erste seite

idee

ablauf

kindermöbel

presse

kinder räume

geld

impressionen

kontakt

kleingedrucktes

 

der kleine nick

"aber das ist doch ein mädchen!" hat georg gesagt.
"klar - na und?" habe ich gesagt.
"wir spielen nämlich nicht mit mädchen" hat chlodwig gesagt, "und wenn sie kommt, dann sprechen wir nicht mir ihr, und wir spielen auch nicht mir ihr. nee, wirklich, das wär`ja noch schöner ..."
"ich kann bei mir zu hause einladen, wen ich will", habe ich gesagt, "und wenn dir das nicht passt, dann kannst du gleich eine backpfeife haben!"
aber ich habe nicht die zeit gehabt, ihm eine backpfeife zu geben, nämlich, es hat an der wohnungstür geläutet, und marie-hedwig ist reingekommen.
sie hat ein kleid angehabt aus dem gleichen zeug wie die übergardinen in unserem wohnzimmer, nur in dunkelgrün, und mit einem weissen gürtel, und der war ganz voller löcher an den rändern. sie sah prima aus, die marie-hedwig, aber eins war blöd, nämlich, sie hatte ihre puppe mitgebracht...

... "mann! du isst aber schnell! ich habe noch nie jemanden so schnell esssen sehen - phantastisch!"
und sie hat ganz schnell mit den augendeckeln geklimpert, immer rauf und runter.
dem otto hat das mit den augendeckeln nicht viel ausgemacht, er hat marie hedwig angeschaut und das grosse stück kuchen runtergeschluckt, das er im mund gehabt hat. aber dann ist er doch ganz rot geworden und hat ganz doof gelacht.

"pöh!" hat georg gerufen." ich kann genauso schnell essen wie otto - sogar noch schneller, wenn ich will!"
"du spinnst wohl" hat otto gesagt.
"oh schneller als otto!" hat marie-hedwig gerufen. "das glaub ich nicht!"
und otto hat wieder doof gelacht.
aber georg hat gesagt:"na-du wirst ja sehen!" und er hat ganz schnell seinen kuchen aufgegessen. otto, der konnte natürlich nicht mehr mitmachen, nämlich, er hatte von seinem stück kuchen nichts mehr übrig. aber dafür haben die anderen sich eingemischt.
"ich hab gewonnen!" hat der franz gerufen, und er hat überall krümel verstreut.
"das gilt nicht", hat roland gesagt. "du hast ja fast nichts mehr auf dem teller gehabt!"
"ach nee!" hat der franz gerufen. "mein teller war ganz voll."
"da muss ich ja lachen", hat chlodwig gesagt. "ich hab das grösste stück gehabt. keine frage wer gewonnen hat: ich!"
ich hätte ihm am liebsten eine reingehauen - nee wirklich, der chlodwig ist ein ganz gemeiner betrüger! aber da ist meine mama reingekommen, und sie hat erstaunt auf den tisch geschaut.
"was?" hat sie gesagt. "ihr seid doch nicht etwa schon mit dem ganzen kuchen fertig?"
"ich noch nicht! hat marie-hedwig gesagt. sie hat immer nur ganz kleine stücke in den mund gesteckt, und das hat ziemlich lange gedauert, nämlich, zuerst hat sie die kuchenstücke ihrer puppe angeboten, aber die hat natürlich nichts gegessen...
der kleine nick und die mädchen . sempe/goscinny . diogenes verlag 1976